Chronische Gefühle von Zurückweisung

Sicher fühlt sich jeder Mensch manchmal ungewollt oder ungeliebt, z.B. durch eine Zurückweisung. Wir alle wollen uns zugehörig und anerkannt fühlen!

 

Sie jedoch kennen das Gefühl des Ungewollt- oder Ungeliebt-Seins so gut, dass es fast eine Art Lebensgefühl ist.

Woran Sie merken, dass Sie sich chronisch ungewollt oder ungeliebt fühlen:

  • Sie hatten schon als Kind Zurückweisungserlebnisse oder Verlustängste bzw. das Gefühl, nicht gewollt oder nicht so ok zu sein, wie Sie waren.
  • Sie haben öfter das Gefühl, die Liebe oder Wertschätzung anderer nicht zu verdienen.

  • Sie befürchten, die Liebe und Wertschätzung anderer leicht verlieren zu können, wenn Sie einen "Fehler" machen.
  • Sie fühlen sich schnell abgelehnt bzw. ausgeschlossen und suchen dann den Fehler bei sich!
  • Sie sind oft sehr kritisch mit sich selbst.

Wie ich Sie unterstützen kann!

Der innere Kritiker

Wir alle haben eine innere Kritiker-Figur, die uns sagt, wann wir für die Umwelt (angeblich) akzeptabel sind und wann nicht. Menschen, die sich schnell ausgeschlossen und ungewollt fühlen, haben oft einen besondern lauten und fiesen inneren Kritiker.

 

Ich unterstütze Sie dabei, den inneren Kritiker zu bändigen und eine liebevollere innere Stimme zu kultivieren!

Frühere Zurückweisungen oder Verluste verarbeiten

Möglicherweise liegt der Ursprung des Sich-ungewollt-fühlens in früheren Erlebnissen, die heute noch wirksam sind!

 

Ich helfe Ihnen dabei, diese Erebnisse und ihre Auswirkung auf die Gegenwart anzuschauen und sie zu verarbeiten!

Sich selbst willkommen heißen

Jeder Mensch hat das Bedürfnis, angenommen zu sein! Sowohl von anderen Menschn, als auch von sich selbst!

 

Der Grund für das Gefühl, nicht angenommen zu sein, liegt häufig daran, dass wir als Kinder die empfundene Zurückweisung durch für uns wichtige Personen als Beweis dafür gesehen haben, dass wir nicht liebenswert sind. Dieses Gefühl, im Grunde nicht liebenswert zu sein, tragen wir dann mit uns herum.

 

Dies können nur Sie selbst rückgängig machen, indem Sie die Zurückweisung anderer nicht mehr als eine Aussage über Ihren Wert betrachten und sich selbst bedingungslos willkommen heißen! Dabei unterstütze ich Sie!